Zum Start fülle ich ein Anmeldeformular mit der Schreibmaschine aus. Es geht schon erstaunlich gut. Ich weiss jetzt jeweils was für Grundeinstellungen ich machen muss, dass der Text auf der Linie steht und nicht irgendwo im “Gjätt dusse”. Danach erledige ich eine MWST-Berechnung und mache einen Teil der noch offenen Korrekturen.

Ich führe noch ein Gespräch bezüglich der Koordination der Neuro. Am Nachmittag besuchen wir einen Winzer in Fläsch. Dadurch fällt die Physiotherapie aus und ich arbeite weiter an der Broschüre.

Anmeldeformular mit Schreibmaschine

Dein Kommentar:

Zurück
%d Bloggern gefällt das: