Meine Eltern und ich gehen spazieren. Der Marsch führt uns von unserem Haus in Richtung Crest dil Peter. Auf dem Weg dorthin, treffen wir auf Katharina, die ebenfalls auf einem Spaziergang ist. Nach einem kurzen Gespräch wandern wir weiter. Nachdem wir auf dem höchsten Punkt ankommen (nach einem Aufstieg der in die Beine ging) geniessen wir noch einen Augenblick die Aussicht und machen uns dann bereits wieder an den Abstieg. Auf dem Abstieg sagt meine Mutter: „Jetzt passieren wir den Bergbach.“ Ich sage zu mir: “OK, noch ein wenig aufsteigen zu der Brücke und dann rüber!” Aber nicht mit meiner Mutter, sie will direkt rüber! Also gut, sag ich mir und wir geben unser Bestes, den Bach mit trockenen Füssen zu überqueren. Dies gelingt, da die Bergschuhe sehr gut das Wasser abstossen.

Maa beim überqueren eines Flusses

Maa beim überqueren eines Flusses

Maa gibt ihr Bestes bei der legändären Bachpassierung!

Cooler Mac und cooler Paa

Cooler Mac und cooler Paa

 

Nach einem kleinen Abstieg bringen wir auch diese “Strapazen” 🙂 hinter uns. Wir marschieren alle drei wohlauf nach Hause…

Am Abend schauen wir uns den Film: “Die Herbstzeitlosen” am Fernsehen an. Es ist ein folkloristischer, lustiger Film. Jetzt geht’s ab ins bett, denn Morgen ist wieder Arbeiten angesagt!

Marsch bei schönem Wetter
Markiert in:

Dein Kommentar:

Zurück