Es tut mir unheimlich leid, dass ich nichts von mir hören liess. Es gehört dazu, dass man in den Ferien ein wenig aus dem “Alltagstrott” ausbricht. Ich will damit nicht sagen, dass Tagebuchschreiben Alltagstrott ist, aber man ist mit den Gedanken irgendwie ganz woanders. Von Oberwald habe ich ja bereits erzählt. Dann gilt’s jetzt noch die restlichen Tage nachzuholen. Da wäre einmal Folgendes: Die Mail’s an meine Bekannten und Kontakte mit Weihnachtsgrüssen und Neujahrswünschen. Am Freitag dann war ich tagsüber Autofahren und am Abend an einem super Konzert. Dann war bereits Samstag an welchem ich am Nachmittag meine Snowboardkünste präsentiert habe und am Abend an eine LAN-Party gegangen bin. Dort haben wir Serious Sam 2 und Demolition Derby gespielt. Es war noch “fönny”, all die Autos die es zu zerstören galtl
Jetzt zum heutigen Tag: Ich habe Ware bei ricardo.ch feilgeboten. Jetzt hoffe ich natürlich auf massenhaft Gebote! So, jetzt habe ich die Wünsche einiger Menschen erfüllt, indem ich mein Tagebuch weitergeführt habe. Es gab nämlich viele die mich auf mein “Nichteintragen” aufmerksam gemacht haben.

LAN-Partey

Dein Kommentar:

Zurück