Wir machen am Samstag, 2015-03-07 einen Trip in die Umgebung vom lieben Dani, nämlich zum Fuss der Rigi. Mit dem Zug geht es nach Küssnacht am Rigi. Von dort machen wir eine angenehme Wanderung entlang des Rigi Lehnenweges mit leichten Steigungen und Gefällen. Wir lassen Greppen (nicht Gripen, den kaufen wir ja nicht) rechts liegen.

Später, schon gegen Weggis zu, ist es an einer Stelle relativ, absolut rutschig. Ich möchte diese gerne schnell hinter mich bringen und da passiert es… Ich rutsche aus und es haut mich voll auf meine Nüsse! Stimmt nicht ganz. Wohin falle ich IMMER? Genau, unlogischerweise auf die schwächere rechte Seite, mit welcher ich mich ja sooooo erfolgreich und effizient auffangen kann… Jetzt bin ich schmutzig! Wirklich schmutzig.

Kopf hoch MME und weiter gehts! Wir ziehen ihn weiter. Zugegeben ich gebe ein bisschen mehr acht und wir erreichen ohne weitere nennenswerte Komplikationen Weggis.

Urchiger Stall

Von dort nehmen wir das Schiff zurück nach Luzern. Ich kann die Fahrt nur peripher geniessen, da ich die ganze Zeit damit beschäftigt bin, die Kamera unter dem neu geflashten CyanogenMod zum laufen zu bringen… Hat dann, kurz vor Luzern doch noch geklappt… Mit einer zusätzlichen Kameraapplikation, welche ich aus dem Market gezogen hab.

Schifffahrt

Wir fahren nach Hause und geniessen wie immer, wenn Mami kocht, ein wirklich feines , wunderbares Gedicht (ja, ich meine Gedicht. Das Gericht ist ein Gedicht…).

Am Sonntag dann nehme ich an einem Racletteessen, welches ein Mitglied von der Fragile-Gruppe organisiert, teil. Wir haben ein Gaudi und lachen viel zusammen. Ich lerne erneut Menschen kennen, die ähnliches Erlebt haben, wie ich. Wir verbringen eine gemütliche Zeit und trennen uns am Schluss des Events aufgrund des Käses alle ein bisschen streng duftend ;-).

Ich schlafe trotz des Gestanks durch und begebe mich am Montag, 2015-03-09 ins Geschäft.

Der Montag ist in der Geschäftswelt für die Meisten der „Kopfhängelassenundimsandvergraben-Tag“. Das stimmt ja im Prinzip schon… Heute nicht! Nicht für mich! Definitiv nicht heute!!

STOPP!!! ZU WENIG STARKE WORTE!!! ES IST SCHLIMMER!!!!

Wir „WAAAAAAAAAAAAAAASEN“ einer gegenseitig an wie die Berserker und es eskaliert (im positiven Sinne).

Das müsste man erlebt haben, um mit “Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaasen” zu können. Es ist schlimmer. Glaubt mir! Gell Dani… Wir beruhigen uns dann doch noch alle, vor allem ich (gell Dani) und ich zupfe ihn noch ins Training und dann ab nach Hause…

Wanderung, Fragile-Racletteessen und Waaaaaaaaas?!?

2 Gedanken zu „Wanderung, Fragile-Racletteessen und Waaaaaaaaas?!?

    • Dienstag, 2015-03-10 um
      Permalink

      Wieso WAAAAAAAAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSisch Du mech AAAAAAAAAAAAAAAAAAAA??

      WAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSUUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPPPPPP????????????

      Antworten

Dein Kommentar:

Zurück