Drei Mal haben wir geprobt und heute ist es so weit. Am Bahnhof Eschenbach treffe ich auf eine Menge bekannter Gesichter. Gemeinsam fahren wir nach Luzern, genauer auf den Hirschenplatz, um unsere einstudierten Gesänge dem interessierten Publikum zu präsentieren.

Einige von den Zuschauern fragen plötzlich nach Singbüchern, weil sie auch gerne mitsingen möchten. 

Ziel erreicht. Wir bringen die Menschen dazu gemeinsam zu musizieren und damit Freude weiterzugeben. 

Zum Schluss dieses Projekts dürfen wir mit Kunz singen:

Sänger Kuuunz

Sänger Kuuunz

Als erstes kommt mir jetzt gerade Mark Forster in Spiiiz in den Sinn. Andere Geschichte… 

Hier noch einige Impressionen von Kuuunz:

Nach diesem wohltuenden Gesang, begebe ich mich an das erste Vorbereitungsspiel meines SCB.

Es herrscht eine Stimmung, als ob es um den Meistertitel gehen würde. 

An der Art und Weise, wie die Spieler die Körbe werfen, bemerke ich dann doch, dass es noch nicht um so viel geht. Nichtsdestotrotz macht es Spass den Spielern zuzusehen. Manchmal merkt man, dass es “nur” ein Freundschaftsspiel ist. Die Spieler werfen teils Körbe (oder eben genau nicht), bei denen ich mich schon frage, in welchem B-Club wir den hier sind. 

Danach folgen wieder perfekte Dreipunktwurfversuche und erfolgreiche 2er:

Nach dem Spiel spreche ich noch mit Lorenzo und ich teile ihm mit, dass ich ein Jahresabo lösen werde… 

Hoffen wir, es wird jedesmal so einen Entstand geben:

Entstand SCB - Starwings

Entstand SCB – Starwings

Glücklich und zufrieden darüber, dass MEIN SCB die Starwings Basel dominiert hat, gehe ich nach hause und lege mich müde in die Heia… 

1+
Offenes Singen und erster Sieg meines SCB

Dein Kommentar: