Mein lieber Nichtbruderbruder lädt uns ein, am Jodlernachmittag in Walchwil teilzunehmen.
Jodeln ist doch für die Ü60 oder um es neuzeitlich zu formulieren: Generation V (drei Generationen vor der Fragen-und-keine-Antwort-erhalten-Generation Y).
Also nichts für mich. Vor allem nicht nach einer schönen Reise in die Heimat meiner Mama. Zum Jodelfest später mehr…
Vorher besuchen wir für vier Tage Oberwald und ich fühle mich tiefenentspannt, denn ich tue in dieser Zeit?
Korrekt. Nichts!
Also halt die Standardsachen, wenig wandern, viel kiermen, wie die Waliser sagen (im Jugendslang auch “chillen” genannt).
Der Grund dafür ist wohl leicht zu erraten:

Schneepfad

Schneepfad

Jedenfalls läutet es den Sonntag ein und wir besuchen den Gottesdienst in Oberwald nicht.

Was? Die Meiers besuchen den Gottesdienst NICHT? Dasch Blasphemie! Da good need! Dasch e Schand! BLASPHEMIE! Was meint doone de Bruderbruder z’Frankriich zo dem?

Es kommt dann doch noch anders und Bruder Andreas muss doch kein Vater Unser für uns beten. Wir nehmen an der Heiligen Messe im Radio SRF2 teil. 

Ist nicht mehr ganz so blasphemisch, wie es vorher hätte getönt haben können.

Frage an Hansi: Welche Zeitform wird das gewesen haben worden sein?

À propos Hansi…

Wir machen nach der Heimfahrt nach Eschenbach wie erwähnt noch einen Abstecher nach Wauchmu, wo mein Bruder in einem Jodlerkonzert sein Erlerntes zusammen mit anderen Jodlern performt.

Ich Held drehe natürlich das Viedo, wenn mein Bruder NICHT auf der Bühne ist… Sorry, Brohfistnobrohbrohbroh:

 

Sehr schön, schön, schön diese Sänger und Sänger.

Jedenfalls hab ich jetzt bis mindestens mitte Mai genug vom Jodeln. Nichts gegen diese Art des Musizierens. Es kann wie von allem auch davon einen Overflow geben. Und dieser tritt bei mir früeher ein, als bei anderen…

Danke liebe Jodler und Jodler bis in einem Jahr…

 

0
Jodlerklub Edelweiss Heimatabend 2019

6 Kommentare zu „Jodlerklub Edelweiss Heimatabend 2019

  • Montag, 2019-11-18 um
    Permalink

    Hallo Mek

    Ich habe nun stundenlang auf dem Bild nach dem Grund für dein ‘kiermen’ gesucht. Etwas auf diesem Bild schien faul zu sein, nur erkannte ich nicht genau was… nochmals Stunden später dann die Erleuchtung (sorry, darf ich dieses Wort verwenden?): Das einzige Faule auf dem Bild bist wohl du 😆

    Betreffend Jodlerabend kann ich deine Erfahrungen jedoch bestätigen. War ich vor Jahren mal einen besuchen. Die musikalischen Darbietungen sind nicht schlecht, aber 4h waren für mich einfach zu lang… Nicht meine bevorzugte Musikrichtung (da wissen wir beide was es braucht), zu hohe Dosis! Aber immerhin, ich war dabei 😀

    Gruss Ze

    0
    Antworten
    • Montag, 2019-11-18 um
      Permalink

      Lieber SeseSeseZezeSeSe
      Sehr guet erkannt. Au fendis schön, dass Du Dini Erlüüchtig hesch chönne erfaahre.
      Ond ECH be de Grond deför… Macht mi scho chli stolz…
      Hani mer scho no dänkt, dass Du Dech a härterer (Knpffffff) Musig meh chasch erfreue…
      Gruess Kussi

      0
      Antworten
      • Montag, 2019-11-18 um
        Permalink

        Tja, wie du siehst kann eine Erleuchtung auch eine dunkle Erfahrung sein… 😉

        0
        Antworten
  • Montag, 2019-11-18 um
    Permalink

    Super Markus, dass du zu unserem Jodelnschmittag gekommen bist. Wir jodeln immer gerne für dich.

    0
    Antworten
  • Montag, 2020-01-06 um
    Permalink

    Ciao Mac Bro

    Nochträglich no es guat’ Neu’s und G’sundheit, Z’fridaheit und viel Glück für’s 2020.
    Im 2019 isch jou mega viel g’loffa bi dir 🙂

    Vermuatli g’semmer di jetzt denn öfters als Schauspieler im Fernseh oder sogar im Kino.

    Mir händ sit em April e neue Adress – Via Santeri 74, 7130 Ilanz

    Amicabels salids und en liebe Gruass de Eltra und der ganza Familia

    See you Renato

    0
    Antworten
    • Montag, 2020-01-06 um
      Permalink

      Hoiiii alte Chefchefchef
      Merci vöumou för Dini Wönsch.
      Das met em Superstar esch wahrschiinlech eher en eimooligi Sach gsii 🙂
      Auefaus chomi be de nögschte jööhrleche Kontrolle vo mine Beisserli weder mou go vorbiigugge…
      Früecher eher ned…
      Of jede Fau chämti de gad diräkt a di neui Adrässe…
      Liebi Grüess
      Markus

      0
      Antworten

Dein Kommentar: