Am Morgen in der Textverarbeitung schreibe ich einen Brief, in welchem ich recht viele Freiheiten bezüglich der Formatierung habe. Es verläuft trotzdem recht erfreulich… Danach mache ich eine weitere Kontrolle der Getränkekasse. Jetzt ist noch die Endkorrektur von Rechnungen am PC angesagt, dann ist schon Mittag.

Am Nachmittag besuche ich die Textverarbeitung. Ich schreibe einen Brief ab und formatier ihn. Danach haben wir Rechnen.

Zum Schluss erledige ich die Getränkekasse. Ich komme endlich auf eine tolerable Lösung. Morgen werde ich die Abrechnung im Excel machen.

die Getränkekasse geht endlich auf
Markiert in:

Dein Kommentar:

Zurück