Paa, Hansi und ich nehmen eine frische Rigi-Wanderung in Angriff. Wir fahren mit dem Auto via Weggis auf den Parkplatz Müser und wandern los.

Auf der Wanderung, welche mich viel mehr mitnimmt, als es normalerweise der Fall ist, erlebe ich einige Überraschungen. Da wäre einmal meine Leistungsfähigkeit. Diese ist massiv unter der Norm. Ich bin kurz nach dem Aufstehen so müde, wie vor dem zu Bett gehen am Vortag. Und dies jetzt bereits seit mehreren Wochen. Ich erhole mich aus irgendeinem Grund nicht mehr richtig.

Vielleicht stelle ich mich auch ein wenig zu tollpatschig an:

Nach diesem Spektakel wandern wir weiter. Auf für meine Verhältnisse, doch recht anspruchsvollen Wanderwegen.

Nach ca. 1 Stunde 45 Minuten bis Rigi Kaltbad trennen sich unsere Wege und Paa nimmt den Abstieg zu Fuss in Angriff, während Hansi und ich mit der Zahnradbahn gemütlich sitzend wieder ins Tal hinabfahren.

Schifffahrt nach Wanderung

Im Tal gehts dann weiter mit dem Schiff. Wir tuckern nach Luzern zurück und von dort mit der Bahn nach Eschenbach. Wieder zuhause verwöhnt uns Maa mit einer edlen Pizza.

Rigi-Wanderung

Ein Gedanke zu „Rigi-Wanderung

  • Donnerstag, 2014-05-29 um
    Permalink

    Genau wie mer de Mac kännt, jammere vo wäge “ich mag nümm”, aber die ganz Ziit am schnorre… 😀
    Keis Wunder hesch so z’wenig Luft!
    Besser meh laufe, weniger schnorre. Meh laufe isch mer zwar ned sooo wichtig 😎

    Gruess und bis i 5.5 Wuche

    Dani

    Antworten

Dein Kommentar:

Zurück